Die 3D-Druck Revolution beginnt hier!

Loading...

(0) Warenkorbwert 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

FAQs

Fragen zu Filamenten

  • Welche Filamente sind für meinen Drucker geeignet?

    Mittlerweile existieren unzählige 3D-Drucker auf dem Markt. Das Angebot an Filamenten ist dabei überproportional gewachsen. Es ist kein Wunder, dass sich viele Kunden bei der Auswahl des geeigneten 3D-Druckmaterials überfordert fühlen. iGo3D stellt Ihnen deshalb eine bequeme Übersicht in Form einer Excel Tabelle zur Verfügung.

    Unter diesem Link finden Sie eine Kompatibilitätsliste unserer Filamente:

    Kompatibilitätsliste.xls

    Unsere Auflistung wird ständig aktualisiert und mit größter Sorgfalt gepflegt. Wir erheben allerdings keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Für Hinweise oder Anregungen sind wir jederzeit empfänglich!


  • Woher weiß ich welcher Durchmesser und Hersteller für mich der Richtige ist?

    Achten Sie immer auf den von Ihrem Drucker-Hersteller empfohlenen Durchmesser. Einige Geräte verwenden 1,75mm, andere 2,85mm oder 3mm. Falls ihr Drucker für 2,85mm-Filament ausgelegt ist, raten wir von der Verwendung von 3mm-Filament ab (ausgenommen flexible Filamente), da es hier zu Problemen kommen kann.

    Die Garantiebedingungen mancher Hersteller schreiben die Verwendung von Original-Filament vor, die Verwendung von Fremdfilament kann in diesem Fall den Verlust der Geräte-Garantie zur Folge haben.


  • Welches Material ist für mich das Beste?

    Um das richtige Material auszuwählen, ist es wichtig, folgende Fragen zu beantworten: Wofür wird das gedruckte Teil eingesetzt? Soll es nachbearbeitet werden? Wie schwierig darf der Druckprozess sein?

    • PLA lässt sich sehr einfach verarbeiten und ist in vielen Farben erhältlich. Man benötigt kein Heizbett (Blue Tape ist völlig ausreichend), es entstehen keine giftigen Dämpfe während des Drucks und Warping ist minimal. Leider ist die Nachbearbeitung nicht einfach. Zudem ist die mechanische und thermische Belastbarkeit nicht allzu hoch.
    • ABS ist aus dem Spritzguss bekannt und belastbarer als PLA. Mit Aceton nachbearbeitete Oberflächen werden sehr glatt. Allerdings lässt sich ABS nicht ganz so einfach verarbeiten (siehe dazu auch Frage 3). Während des Druckvorgangs entstehen gesundheitsschädliche Styroldämpfe, so dass ABS nur in gut gelüfteten Räumen gedruckt werden sollte.
    • PET oder Sonderfilamente wie CPE oder XT sind eine gute Wahl, wenn man belastbare Teile ohne die Nachteile von ABS drucken will. Allerdings gibt es hier noch nicht so eine große Auswahl. Bestimmte PET-Filamente sind sogar ohne beheizbares Bett druckbar.
    • Flexible Filamente sind auf Druckern mit Direct Drive Extruder (d.h. der Extruder befindet sich im Druckkopf) leicht zu verarbeiten. Bei Druckern mit Bowden Extruder (d.h. der Extruder befindet sich am Gehäuse des Druckers und das Filament wird mit einem Bowdenschlauch zum Druckkopf geführt) ist der Druck etwas schwieriger. 1-2 Tropfen Nähmaschinenöl im Bowdenschlauch bewirken ein leichteres Vorankommen des Filaments und somit eine leichtere Verarbeitung. Auch die Verwendung alternativer, für flexible Filamente-optimierte Feeder ist eine Möglichkeit, soweit dies vom Druckerhersteller erlaubt ist. Flexible Filamente sollten generell langsamer also „normale“ Filamente gedruckt werden, empfehlenswert sind 20 bis 30 mm/s.

  • Probleme beim Drucken mit ABS

    ABS ist nicht einfach zu drucken, allerdings in der Nachbearbeitung mit Aceton sehr gut zu veredeln. Hohe Verarbeitungstemperaturen und das unbedingt benötigte beheizte Druckbett sind das wichtigste. Trotz des Heizbetts gibt es immer wieder ein Phänomen namens Warping, d.h. der Druck löst sich an den Ecken vom Druckbett und verzieht sich. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten, diesen Effekt zu mindern:

    • Wenn möglich, alle Lüfter am Hot End ausschalten
    • Aceton-ABS Mischung: Hierzu ABS-Reste im Verhältnis von 2:1 mit Aceton mischen. Wenn die ABS-Stücke sich nach einigen Stunden vollständig gelöst haben- die Mischung sollte leicht cremig sein- nochmals gut durchrühren und mit einem Pinsel dünn (!) auf die Druckplatte auftragen.
    • Sollte es Probleme geben, dass die Schichten nicht richtig aufeinander haften: Versuchen Sie die Temperatur auf 250°C hochzusetzen. Einige Drucker haben als Profil für ABS nur 240°C voreingestellt, dies ist für manche Sorten ABS nicht genug.

  • Meine Drucke haften nicht

    Streichen Sie eine dünne Schicht Klebestift auf die Build Plate. Auch Haarspray oder Sprühkleber ist eine Variante, allerdings nur bei Glasplatten. Sehr empfehlenswert für unbeheizte Druckbetten ist Blue Tape beim Druck von PLA oder PET. Auch Kapton-Tape oder spezielle Klebefolien wie BuildTak sind hilfreich.


  • Wie viel Meter sind auf einer Spule Filament

    Dies hängt vom Durchmesser des Filaments ab. 750g Filament mit 1,75mm Durchmesser sind deutlich länger als 750g mit 2,85mm Durchmesser, weswegen viele Filament-Hersteller nur das Gewicht angeben, um Verwirrungen zu vermeiden. Zudem unterscheiden sich die Filamente in ihrer Dichte, so dass selbst bei identischem Durchmesser 750g PLA eines Herstellers eine andere Länge als 750g ABS eines anderen Herstellers haben.

    Wir haben dies nachgemessen und können nur eine circa Angabe machen. 750 Gramm PLA-Filament mit 2,85mm Durchmesser entsprechen je nach Hersteller zwischen 82 und 97 Meter.


  • Lagerung und MHD von Filament

    Filament sollte immer trocken und dunkel gelagert werden. Verpackt hat ein Filament eine recht lange Haltbarkeit. Wenn Ihr Filament eine Farbveränderung auf der Spule aufweist und dazu spröde oder sehr brüchig ist, lässt es sich nicht mehr zuverlässig verarbeiten und muss über den Hausmüll entsorgt werden.

    Prinzipiell sollten Filamente nie offen gelagert werden, insbesondere nicht Nylon-Filamente, die stark die Feuchtigkeit aus der Luft absorbieren. Am besten wird das Filament in luftdichten Beuteln oder Boxen zusammen mit Luftentfeuchter-Granulat gelagert.


  • Material-Wechsel

    Wenn Sie beispielsweise von ABS auf PET wechseln, ist es sehr wichtig, dass Sie die Düse gründlich reinigen. Für den Ultimaker empfehlen wir hier die „Atomic Methode“.

     

     

     

     

    Ansonsten besteht die Gefahr, dass das alte Filament mit dem neuen reagiert. Das Verstopfen der Düse ist dann leider oft das Resultat.


  • Auswaschbare Filamente

    Auswaschbare Filamente wie PVA sind nur sinnvoll anwendbar, wenn Ihr Drucker über Dual Extrusion verfügt, um mit auswaschbarem Material Stützstrukturen zu drucken, die sich dann rückstandslos entfernen lassen.

    Auswaschbare Filamente lösen sich in Wasser. Dazu den Druck einige Zeit in warmem Leitungswasser einweichen, bis sich die Stützstrukturen aufgelöst haben. Bitte kein kochendes Wasser verwenden, denn das führt dazu, dass sich der komplette Druck deformiert.


Mehr erfahren

Ultimaker 2 FAQ

  • Mein Ultimaker Extrudiert kein oder zu wenig Material

    A: Testen Sie zuerst, durch entriegeln der Feeder Mechanik ob Sie das Filament per Hand zurück ziehen können.
    Ist dies möglich ? (Ja , siehe Punkt 1A. Nein, siehe Punkt 1B)


    1A: Überprüfen Sie ob sich am Filament Abdrücke der gerändelten Zuführungswalze befinden. Sollte dies der Fall sein, fahren Sie mit Punkt 1B fort.
    Insofern sich keine Abdrücke am Filament befinden ist ihre Feeder Spannung zu gering oder die Zuführungswalze ist verschmutzt.
    Um zu überprüfen ob ihre Feeder Spannung zu gering ist, entfernen Sie Delrin Clip am Feeder. Entnehmen Sie nun die Walzen Einheit mit dem Holzrad.
    Um zu überprüfen ob ihre Feeder Spannung zu gering ist benötigen Sie lediglich etwas Filament. Führen Sie das Filament in den Feeder ein, und treiben es manuell mit dem Holzrad voran. Wenn sich kleine Einkerbungen am Filament befinden ist die Spannung Optimal. Wenn nicht, spannen sie den Feeder nach.


    1B: Allem Anschein nach ist ihre Düse Verstopft verfahren sie wie folgt (YOUTUBE LINK)


  • Das Hot-end meines Ultimakers hat ein Leck, auf dem Aluminium Block sammelt sich Material.

    A: Die Teil des Hot-Ends sind schlichtweg nicht fest genug verschraubt.
    Wiederholen Sie zur Lösung des Problems [LINK:http://wiki.ultimaker.com/Ultimaker_rev.4_assembly:_Extrusion_head#Lets_start.21]


  • Mein Druck verdreht sich , es scheint als würde sich der Druckkopf nach jedem Layer etwas weiter in eine Richtung bewegen.

    A: Gewöhnlich liegt das Problem an Lockeren Keilriemen.
    Überprüfen Sie zunächst die Spannung der Riemen an den X und Y Motoren. Sollte die Spannung nicht genügen, lösen sie die 4 Schrauben an der Gehäuse Außenseite und drücken den jeweiligen Motor nach unten. Ziehen Sie die Schrauben nun wieder Fest. Als nächstes widmen wir uns den Übertragungsriemen. Um deren Spannung zu erhöhen empfehlen wir den Druck und Einbau jener Spann Vorrichtung [http://www.thingiverse.com/thing:118917 ]


  • Mein Ultimaker verbindet sich via USB-Kabel nicht mit Cura , was tun ?

    A: Dieses Problem geht entweder vom Computer, Arduino oder dem Schaltboard aus.
    Versuchen Sie zuerst den Drucker mit einem anderen Computer zu verbinden.
    Sollte dies nicht funktionieren können wir uns dem Arduino und Schaltboard widmen.

    Agieren sie bei den nächsten schritten äußerst Vorsichtig! Wenn Sie sich das Entfernen der Elektronik nicht zutrauen , konsultieren sie einen Elektriker.!

    Entnehmen Sie die Elektronik am Boden des Druckers (Die Kabel angeschlossen lassen)
    Versuchen Sie nun das Arduino via USB Kabel zu verbinden.
    Wird die Verbindung hergestellt? - Nein: Das Problem geht vom Adruino aus, um sicher zu gehen versuchen Sie der Verbindung erneut an einem anderen Computer herzustellen. Wenn die noch immer nicht funktioniert , benötigen Sie ein neues Arduino.
    Ja: Das Problem- geht vom Schaltboard aus. Platzieren Sie das Arduino wieder auf dem Schaltboard und entfernen Sie alle anderen Stecker (Merken Sie sich die Steckplätze) Versuchen Sie nun erneut eine Verbindung mit Cura herzustellen. Sollte dies weiterhin nicht möglich sein ist das Schaltboard defekt. Wenn eine Verbindung besteht , gibt es eine Interferenz in einem der externen Bauteile. Um zu definieren welches das Problem verursacht, müssen Sie die Bauteile einzeln mit dem Schaltboard verbinden. Sobald sie das defekte Bauteil identifiziert haben, hilft ihnen der Support weiter.


  • Mein Ultimaker hat Temperatur Probleme, es erscheint ein „mintemp“ oder „maxtemp“ error.

    A: Überprüfen Sie zu aller erst sätmliche Steckverbindungen (Schaltboard und Druckkopf)
    Oft handelt es sich lediglich um eine lose Verbindung.
    Wenn das Problem weiterhin besteht kann es ebenso an den Settings liegen.
    Gehen zu hierzu am Ulticontroller in den Menüpunkt „Controll“ > „Termperature“.
    Folgende Settings haben sich bewährt:

    Nozzle: 220
    Fan speed: 255
    PID-P: +022.20
    PID-I: 001.08
    PID-D: +114.00
    PID-C: 1

    Bestätigen Sie die Einstellungen anschließend mit „Store Memory“

    Sollte auch dies nicht zur Lösung des Problems beigetragen haben, Kontaktieren Sie bitte den Support.


  • Das Material haftet nicht ausreichend am Druckbett.

    A: Um eine ausreichende Haftung bei PLA zu gewähren empfiehlt es sich das Blue-Tape nach 3-4 Drucken zu wechseln. Zudem erreichen sie die höchste Haftung indem sie das Druckbett zudem mit handelsüblichen Pritt-Stift bestreichen (wasserlöslich) und bei ihrem Druck ein Raft einpflegen. Bei ABS wird grundsätzlich ein beheiztes Druckbett empfohlen.


  • Das Bett wird nicht warm?

    A: Als erstes sollte man die Stecker und das Kabel, die vom Bett bis zur Hauptplatine gehen, überprüfen. Falls das Kontrolieren der Stecker nicht erfolgreich war, sollten Sie die angezeigte Temperatur überprüfen. < Maintanance -> Advanced -> Heat up Buildplate > So können Sie auch die Temperatur erhöhen und sehen ob sie steigt oder nicht. Wenn diese Tests alle nicht funktioniert haben können Sie sicher sein, dass das Bett defekt ist und ausgetauscht werden muss.


  • Wie Kalibriere ich die Achsen?

    A: Die X- und Y- Achsen müssen parallel zum Druckkopf orientiert werden. Die Y- Achsen müssen bis nach ganz vorne geschoben werden ohne das Luft zwischen der Y- Achsen und dem Gehäuse ist. Die Pullys müssen an jeder Ecke direkt anliegen und fest geschraubt werden. Falls ein Pully zu locker ist kann ein schlechter Druck entstehen.


  • Wie säubere ich meinen Druckkopf?

    A: Hier ein Video für Sie: https://www.youtube.com/watch?v=RFZH7x2SmEo


Kundenservice

  • Bietet iGo3D.com einen Kundenservice?

    Service und Kunden stehen für uns an erster Stelle. Vor dem Hintergrund der Erklärungsbedürftigkeit unseres Portfolios möchten wir unsere Kunden bestmöglich bei der Beratung, Auswahl, Kauf als auch in der Nachbetreuung unterstützen. Wir betrachten Kundenzufriedenheit als einen auf der höchsten Unternehmensebene angesiedelten, dediziert zu betrachtenden – widerkehrenden Prozess. Infolge bieten wir unseren Kunden von Mo-Fr. 12-17 Uhr den besten Service per E-Mail und Telefon an. iGo3D unterhält neben einem eigenen Logistikzentrum in Hannover ein großes europaweites Distributionsnetzwerk und gewährleistet zusammen mit DHL und UPS  als starke Distributionshelfer eine reibungslose Bestellabwicklung bis zum Endkunden. 

    Unsere Mitarbeiter sind bemüht Sie in den Themen der 3D Drucker, 3D Scanner und vielem mehr bestmöglich zu unterstützen. Unsere professionelle Beratung begründet sich auf fundierten Kenntnissen. iGo3D gestaltet maßgeblich den europäischen 3D Druck Markt durch Teilnahme an Messen, Initiierung von Forschung & Entwicklung und setzt infolge Trends im 3D Drucksegment. Durch unsere individuellen Kundenlösungen bieten Kunden optimal auf Sie zugeschnittene 3D Druck- und 3D Scan-Lösungen. In unserem breiten Produktportfolio mit über 300 Produkten in 14 Kategorien von mehr als 18 verschiedenen internationalen Herstellern werden Sie sicherlich das passende Produkt finden. Unsere Leidenschaft für den 3D Druck bildet infolge die Basis für Ihren Unternehmenserfolg.


3D Druck im Allgemeinen

  • Was ist 3D Druck?

    3D Druck ist ein Herstellungsprozess, bei dem am Computer generierte 3D Modelle in physische Gegenstände umgewandelt werden können, in dem die 3D-Objekte Schicht für Schicht aufgetragen werden. Die Technik wurde ursprünglich in den 90er-Jahren entwickelt um Produktdesignern und der Automobilindustrie eine Möglichkeit zu geben, Prototypen schnell und günstig herstellen zu können. Die Kosten sind allerdings so stark gefallen, dass 3D Druck auch bereits in viele andere Bereiche Einzug erhalten hat.

    Aufgrund der Kosteneffizienz und der Vielseitigkeit hat die 3D Druck-Technologie das Potenzial ähnlich große Veränderungen in der Industrielandschaft zu bewirken, wie einst die Erfindung der Fließbandarbeit.

    Am häufigsten wird 3D Druck für das Rapid Prototyping verwendet, also dem schnellen Herstellen von einzelnen Objekten, vor allem für die Automobilindustrie. 3D Druck macht die Produktion von schnellen und günstigen Konzeptmodellen für die Bewertung des Designs und Prüfung von Funktionalität und Passform möglich. Die Techologie ist bereits an einen Punkt angekommen, an dem es möglich ist, kleine Serien hochqualitativer Teile zu fertigen.


  • Welche Software benötige ich für den 3D Druck?

    Das hängt in erster Linie vom Drucker ab. Allerdings sind für konsumentenfreundliche Drucker wie der Builder oder der Felix keinerlei CAD-Kenntnisse notwendig. Für die Modellierung kann man dabei auf einfach, kostenlose Software-Lösungen wie Google SketchUp zurückgreifen. Hier finden Sie eine ausführliche Auflistung von 3D-Software:  http://goo.gl/yyq8p.

    Für die Bedienung der 3D Drucker selbst empfehlen wir die Repetier Software, die ebenfalls kostenlos ist.


Zahlungsabwicklung

  • Welche Zahlungsmöglichkeiten bietet mir iGo3D.com?

    Entscheiden Sie sich zwischen fünf Bezahlmethoden!

    Im iGo3D.com Online-Shop stehen Ihnen insgesamt fünf Zahlungsmethoden zur Wahl:

    Mit PayPal dürfen Sie sich sicher sein: Der PayPal Käuferschutz garantiert Ihnen sorgenfreies, sicheres und schnelles bezahlen. Einfache Bezahlung! Es werden keine persönlichen Bank- oder Kreditkartendaten benötigt. PayPal garantiert keine Weitergabe persönlicher Daten. Damit unsere gewohnte Servicequalität weiter fortgeführt werden kann, müssen wir bei der Bezahlart „Pay-Pal“ eine Transaktionsgebühr für die Nutzung des Zahlungsmittels in Höhe von 0,5%  vom Warenwert erheben. Der Paypal Käuferschutz bietet Ihnen umfassende Sicherheiten für sorgenfreie Einkaufserlebnisse. Sofortiger Geldeingang garantiert eine schnelle Abwicklung Ihrer Bestellung. 

    Mit Kreditkarten (VISA und Master Card) sicher bezahlen über PAYONE: Bezahlen Sie bequem per Visa oder MasterCard! iGo3D arbeitet mit der E-Commerce Lösung von PAYONE zusammen, diese bietet Ihnen auf höchsten Niveau Sicherheits- sowie Datenschutz wie z.B. 3-D Secure. iGo3D.com arbeitet mit modernsten SSL-Verschlüsselungen und höchsten Norton Secured Sicherheitsstandard, um Ihnen ein unbeschwertes Einkaufserlebnis in unserem Online-Shop zu gewährleisten. Bei Zahlung per Kreditkarte erfolgt die Belastung Ihrer Kreditkarte mit Abschluss Ihrer Bestellung. Möchten Sie Ihre bestellte Ware zurücksenden, wird Ihnen der offene Betrag umgehend auf die Kreditkarte gutgeschrieben. PAYONE ermöglicht Ihnen eine unkomplizierte und schnelle Kreditkartentransaktion.

    Möchten Sie mit einer anderen als den oben aufgeführten Kreditkarten bei iGo3D.com einkaufen, so bietet PayPal die Zahlung mit einer Kreditkarte direkt über das sichere PayPal Netzwerk. Nähere Informationen für Kreditkartenzahlung mit PayPal findent sie hier auf der offiziellen PayPal Website

    Sorgenfreies bezahlen mit Sofortüberweisung: Das Bezahlnetzwerk Sofortüberweisung bietet Ihnen ebenfalls eine bequeme, schnelle und sichere Möglichkeit zur Zahlung in unserem Online-Shop. Bei dieser Bezahlmethode entfällt jegliche Registrierung. Sofortüberweisung garantiert außerdem eine schnelle Abwicklung Ihrer Bestellung. Sie müssen sich lediglich mit Ihren Kontodaten einloggen. Dabei garantieren vielfältige Authentifizierungsverfahren der Plattform höchste Sicherheit.

    Bequem zahlen Sie auf Rechnung bei iGo3D.com. In Kooperation mit unserem Zahlungsanbieter Billsafe ermöglichen wir Ihnen den attraktiven Rechnungskauf innerhalb Deutschlands und Österreichs bis zu einem Einkaufswert von 4000€.

     

    Bezahlen per Vorkasse: Nutzen Sie die einfache, schnelle, unkomplizierte und beliebte Bezahlmethode der Vorkasse durch Überweisung. Im Anschluss an Ihre Bestellung erhalten Sie unsere Bankverbindung. Sie können sich zu jeder Zeit sicher sein. iGo3D.com ist ein von Trusted-Shop zertifizierter Online-Shop und bietet Ihnen einen umfassenden Käuferschutz sowie einer Geld-zurück-Garantie. Aus administrativen Gründen nimmt die Überweisung 2-3 Tage in Anspruch. 

    Bankverbindung:
    Deutsche Bank AG
    Konto: 0500 24 900
    BLZ: 280 700 24
    Inhaber: iGo3D GmbH
    IBAN: DE82280700240050024900
    BIC: DEUTDEDB280
    Verwendungszweck: Bestellnummer 

    Sollten sie eine Auslandsüberweisung tätigen, so wird eine IBAN und BIC Nummer benötigt. Diese finden Sie ebenfalls in der bereits genannten Bankverbindung.

    Bezahlung bei Abholung: Sie können Ihre bestellte Ware direkt in unserem Concept Store in Oldenburg (Niedersachsen) sowie Stuttgart abholen und direkt vor Ort bezahlen.


  • Kann ich auch mit anderen Kreditkarten bei iGo3D.com bezahlen?

    Die sichere Bezahllösung von PayPal bietet Ihnen die attraktive Möglichkeit der Bezahlung mit unterschiedlchen Kreditkarten mit Hilfe Ihres existierenden PayPal Accouts. Hierzu müssen Sie lediglich die Kreditkartenzahlung in Ihrem PayPal Profil aktivieren. Näheres finden Sie hier.


So lösen Sie Gutscheine ein

  • Wie löse ich meinen iGo3D.com Gutschein ein?

     

    Möchten Sie einen Gutschein einlösen, so können Sie diesen direkt in der Bestellabwicklung unter dem Punkt "Rabattcodes" einlösen. Bitte achten Sie auf die genaue Schreibweise, wie Groß-und Kleinschreibung.
    Sollten Sie Probleme beim Einlösen eines Gutscheines haben, hilft Ihnen unser Kundendienst gerne weiter.


Versandinformationen

  • Wie schnell wird meine Bestellung versendet?

    Der Versand Ihrer Ware hängt von der gewählten Zahlungsmethode ab. Sobald Ihre Bestellung bei uns im System eingegangen ist wird diese umgehend von unseren Sales-Managern bearbeitet. Sobald wir einen Geldeingang verzeichnet, wird Ihre Bestellung umgehend in den Versand gegeben. Die Lieferung erfolgt mit unseren Versanddienstleistern DHL und UPS.

    Einige wenige Artikel, wie 3D Drucker oder 3D Scanner werden per Dropshipping direkt vom Hersteller geliefert um eine gleichbleibende Qualität der Produkte sicherzustellen und unnötige Versandwege einzusparen. Beachten Sie bitte, dass diese unter anderem auch in den Niederlanden Ihren Sitz haben, sodass der Versand auch etwas länger dauern kann. Diese Produkte sind in unserem Shop mit einer höheren Lieferzeit kenntlich gemacht. Sobald eine Übergabe der Bestellung an die Hersteller und unsere Logistikpartner erfolgt hat, haben wir leider keinen Einfluss mehr auf die Beförderungsgeschwindigkeit Ihrer Bestellung. Die Laufzeit unserer Lieferungen beträgt ca. 3-5 Tage. iGo3D 3D Filamente für Ihren 3D Drucker für zuhause sowie Innofil3D Premium Filamente werden direkt aus dem niedersächsischen Versandzentrum in Hannover versandt, sodass die Lieferzeit im Schnitt 3-5 Tage in Anspruch nehmen kann.

     


  • Wie hoch sind die Versandkosten?

    Die Versandkosten sind abhängig vom Wert Ihrer Bestellung. iGo3D.com bietet Ihnen einen kostenlosen europaweiten Versand an, ab einem Einkaufswert von 100 betragen. Einen weltweiten portofreien Versand bietet iGo3D.com ab einem Einkaufswert von 2000€ an - ganz unabhängig von der geografischen Lage des Ortes, an den die bestellte Ware versendet wird!
    Sollte der Einkaufswert unter 100€ liegen, so versenden wir innerhalb Deutschlands für eine Pauschale von 5.90€. Für europaweite Lieferungen berechnen wir eine Versandkostenpauschale von 12.90€

    Weitere Informationen zum Versand


  • Liefert iGo3D.com auch ins Ausland?

    Natürlich. Wir versenden unsere 3D Drucker, 3D Scannerer, 3D Druck Filamente sowie 3D Druckzubehör weltweit.


    Weitere Informationen zum Versand


  • Warum ist mein Paket noch nicht da?

    iGo3D ist bemüht die Abwicklung vom Bestelleingang bis zur Lieferung stetig zu optimieren. In der Regel vergehen bei Bestellungen, welche direkt aus dem Logistikzenter Hannover in Niedersachsen versendet werden, in der Regel 3-5 Tage. Bei anderen Produkten wie 3D Druckern und 3D Scannern, erfolgt eine letzte Qualitätskotrolle durch iGo3D.com, sodass es manchmal jedoch zu Verzögerungen kommen kann. Diesen Umstand bittet iGo3D.com zu entschuldigen. 


    Sollte jedoch Ihre Bestellung innerhalb von 2 Wochen (deutschlandweit) nicht eingetroffen sein, wenden Sie sich bitte per E-Mail an unseren Kundenservice.


Newsletter

  • Wie bekomme ich den iGo3D.com Newsletter

    iGo3D.com bietet Ihnen die Möglichkeit zum Empfang unseres Newsletters. Dieser informiert Sie stets über aktuelle Produkte, Dienstleistungen, Produktneueinführungen sowie Innovationen der 3D Druck- sowie 3D Scan-Branche. Sollte Ihr Interesse für unseren iGo3D.com Newsletter geweckt sein, ist eine gültige E-Mail-Adresse Vorraussetzung. iGo3D.com garantiert, dass die E-Mail-Adressen nicht an andere Unternehmen weitergegeben werden. Sie können sich jederzeit vom iGo3D.com Newsletter abmeldet.


  • Wie kann ich mich vom iGo3D.com Newsletter abmelden

    Wenn Sie den iGo3D.com Newsletter abbestellen möchten, müssen Sie sich in Ihrem Konto anmelden. Unter "Mein Konto" wählen Sie den Haken von "Allgemeines Abonnement" entfernen. Im Anschluss muss die Abmeldung vom Newsletter durch die Betätigung des "Speichern-Buttons" abgeschlossen werden. Sollten Sie Probleme bei der Abmeldung haben, ist unser Kundendienst Ihnen gerne dabei behilflich.


Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Datenschutzbestimmungen ansehen