Wir stellen uns vor


iGo3D wurde im Jahr 2013 gegründet, um seinen Kunden die besten Desktop 3D-Druck Lösungen des Marktes zu präsentieren. Wir eröffneten das erste deutsche Ladengeschäft. Verkäufe fanden ausschließlich hier und in unserem Online Shop statt. Nach wenigen Monaten bemerkten wir, dass dem Markt ein Distributor fehlt, der die Händler in Deutschland mit interessanten Produktportfolios versorgen kann. Also übernahmen wir diese Rolle und konzentrierten uns auf den Aufbau eines Wiederverkäufer Netzwerkes.


Im Laufe des Jahres 2016 stieg die Anzahl der industriellen und professionellen Kunden exponentiell an. Infolgedessen war es für uns ein logischer Schritt, eine neue Business Unit zu gründen. Ihr Name lautet "Additive Manufacturing Solutions", kurz: AMS. Eine der Kernaufgaben von AMS liegt in der Erarbeitung von Lösungen für den Dentalmarkt. Darüber hinaus steht die Unterstützung von Unternehmen bei der Implementierung von Print Factories im Hinblick auf die Themen Industry 4.0 und Smart Factory im Vordergrund.


Der Anspruch an unsere eigenen Mitarbeiter ist hoch, aber wir sind niemals müde. Wir wissen, dass wir die Welt ein bisschen besser machen, indem wir den 3D-Druck in unserer Gesellschaft etablieren. Aus diesem Grund gehen wir in unserem Schaffen sehr sorgfältig vor. Wir sind sehr anspruchsvoll in der Zusammenstellung unseres Portfolios. In dieser frühen Phase der 3D-Druck Revolution glauben wir fest an das Prinzip der Kooperenz. Dieser Ansatz ist in unseren Augen ideal, um einen Mehrwert für alle Marktteilnehmer zu schaffen.