Als Dual Extrusion, bzw. Dual Extruder 3D-Drucker bezeichnet man Geräte die zwei oder mehrere Druckmaterialien gleichzeitig verarbeiten können. Dies ermöglicht deutlich weitreichendere Anwendungen, erhöht aber auch die Komplexität. Die Software (auch Slicer genannt) für Dual Extruder benötigt meistens mehr manuelle Einstellungen. Auch die Kalibrierung kann unter Umständen schwieriger sein. Auf der anderen Seite stehen aber die großen Vorteile Filamente flexibel miteinander zu kombinieren. So können beispielsweise wasserlösliche Stützmaterialien verwendet werden (PVA), zwei verschiedene Farben gedruckt werden, bei manchen Druckern können sogar mehrere Objekte gleichzeitig gedruckt werden, wordurch sich dann die benötigte Druckzeit halbiert. Sinnvoll sind diese Geräte für erfahrene Anwender und solche die professionelle Lösungen suchen.

Wirklich großen Anklang finden Dual Extrusions 3D-Drucker seit dem Ultimaker 3 (und Ultimaker 3 Extended). Diese Drucker vereinfachten das Prinzip enorm mithilfe des Printcore Systems. Außerdem sind bei neueren Modellen nicht mehr mehrere Düsen auf einer Höhe. Dies sorgt dafür das die Druckqualität deutlich verbessert wird. Ein weiteres Verfahren verwendet der BCN3D Sigma, bzw. Sigmax 3D-Drucker. Diese haben zwei vollständig voneinander getrennte Druckköpfe die unabhängig voneinander angesteuert werden können. Dies erlaubt eine große Zeitersparnis bei vielen Drucken.

Bevor wir Drucker in unser Portfolio aufnehmen testen wir diese ausführlich auf Herz und Niere. Das bedeutet das wir Stolz auf unser Portfolio sind und hinter allen Produkten auch 100%ig stehen. Kontaktieren Sie uns gerne für eine individuelle, persönliche Kaufberatung, entweder vie Telefon oder Email.

Google Analytics deaktivieren Status: Opt-Out-Cookie ist nicht gesetzt (Tracking aktiv)