Recap: AMS auf dem 3. Additive Manufacturing Forum Berlin 2019

In diesem Jahr präsentierte sich die Erfolgskonferenz, das Additive Manufacturing Forum Berlin, zum dritten Mal mit einem branchenübergreifenden Programm in puncto 3D-Druck in professionellen Anwendungsbereichen. Unsere Business Unit AMS nahm zum zweiten Mal am Forum als Aussteller teil, um allen Besuchern innovative 3D-Druck Systemlösungen und Beratungsdienstleistungen näher zu bringen.

Das AM Forum konnte auch in diesem Jahr in allen Belangen wie Teilnehmerzahlen, Anzahl der Aussteller und Qualität der Fachvorträge weiterwachsen. So kamen in diesem Jahr über 800 gemeldete Teilnehmer aus den Branchen Luftfahrt, Automobilindustrie, Bahnwesen, Medizin, Maschinenbau und Forschung nach Berlin. Auf der dazugehörigen Innovationsmesse, die sich ebenfalls von Jahr zu Jahr vergrößert, zeigten mehr als 60 führende AM Technologie Provider den Fachbesuchern ihre Produkte und Dienstleistungen. Die Angebote der Aussteller richteten sich sowohl an fortgeschrittene Nutzer aber ebenfalls an Einsteiger, die sich einen Überblick über die Technologie verschaffen wollten.

Florian Grabs, der Business Developement Manager AMS u. Leitung Direct Sales:

Das Konzept und die Atmosphäre des #AMForum19 in Berlin haben wir als sehr positiv wahrgenommen. Wir konnten viele bekannte Kontakte pflegen und auch neue Kunden gewinnen. Die gebotenen Fachvorträge über die aktuellen Entwicklungen bei Herstellern und Anwendern haben uns ebenfalls sehr inspiriert. Für AMS war es wieder einmal eine überaus gelungene Veranstaltung.

Messe

Florian

AMS

Konferenz

Estrel

Timm

S5

Keynote

Gespräche

Dinner

Foyer

Network


Das AM Forum in Berlin hat sich in kürzester Zeit zu einer der wichtigsten, professionellen 3D-Druck Konferenz in Europa entwickelt. Mit 26 Keynotes, praxisorientierten Fachvorträgen sowie Workshops und Diskussionsrunden bietet die Veranstaltung ein hohes Maß an Fachwissen, welches bereits in der Praxis Anwendung findet. Wer nun denkt, dass die Konferenz mit dazugehöriger Ausstellung eine reine Verkaufs- und Marketingveranstaltung ist, der täuscht. Die Veranstaltung und alle Akteure haben ein gemeinsames Ziel: Der branchenübergreifende Wissensaustausch mit Experten und Anwendern auf Augenhöhe. Dieser Ansatz bestätigt sich auch bei allen anderen Aktivitäten während des Events.

Ein weiterer Indikator für die zukunftsorientierte Ausrichtung der Veranstaltung war das sog. European Summit for Women in Additive Manufacturing. Hier haben sich Frauen aus Fach- und Führungspositionen der additiven Fertigung vernetzt, um neue Potentiale für die Additive Fertigung zu erschließen. Schlussendlich ist das AM Forum einer der vielseitigsten Veranstaltungen der Branche. Unser AMS Team freut sich bereits auf das nächste Jahr.

Kommentar eingeben

Max. 500 Zeichen
*Pflichfelder
Google Analytics deaktivieren Status: Opt-Out-Cookie ist nicht gesetzt (Tracking aktiv)